Profil

Alexandra Petersamer

Alexandra Petersamer absolvierte ihr Studium als Opern- und Konzertsängerin an der Hochschule für Musik und Theater München. Nach Festengagements am Anhaltischen Theater Dessau und am Staatstheater am Gärtnerplatztheater in München ist die Gewinnerin zahlreicher renommierter Gesangswettbewerbe seit 2004 international freischaffend tätig. 2019 wechselte sie ihr Stimmfach vom dramatischen Mezzosopran zum dramatischen Sopran.
Hauptsächlich als Wagner- und Mahler-Interpretin gastierte sie an Bühnen wie u.a. der Bayerischen Staatsoper in München, der Semperoper Dresden, am Staatstheater Nürnberg, bei den Bayreuther und den Salzburger Festspielen sowie an den Opernhäusern von Tokio, Sevilla, Amsterdam, Chicago, Jerusalem, Kattowice, Madrid, Prag, Savonlinna, Stavanger, Warschau, Berlin, Florenz, Paris und Wien. Ihre Partien im Wagner-Fach umfassen Venus („Tannhäuser“), Brünnhilde („Walküre“, „Siegfried“, Götterdämmerung“), Kundry („Parsifal“), Ortrud („Lohengrin“), Isolde („Tristan und Isolde“) sowie die Wesendonck-Lieder. Alexandra Petersamer arbeitet mit international renommierten Dirigenten wie beispielsweise Bertrand de Billy, Sir Colin Davis, Valery Gergiev, Alan Gilbert, Axel Kober, Jiri Kout, Lorin Maazel, Alexander Liebreich, Cornelius Meister, Kent Nagano, Kirill Petrenko, Peter Schneider und Christian Thielemann zusammen.

An der Deutschen Oper am Rhein gastierte sie als Ortrud und gab hier ihr Rollendebüt als „Brünnhilde“ (Wagner „Götterdämmerung“). In der Partie der Isolde kehrt Alexandra Petersamer in der Saison 2021/22 an die Deutsche Oper am Rhein zurück.

Vorstellungen
    • So 31.10.2021, 17:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 06.11.2021, 17:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 14.11.2021, 17:00 Uhr
      Theater Duisburg