Profil

Christian Grifa

For English version please scroll down

Der Pianist Christian Grifa stammt aus San Giovanni Rotondo, Italien, und erhielt während seiner Ausbildung Unterricht in Meisterkursen bei Marcello Abbado, Vincenzo Balzani, Michele Marvulli, Franco Scala und François-Joël Thiollier. Für verschiedene Ballettproduktionen am Staatstheater Mainz, wo er zuletzt als Ballettrepetitor engagiert war, war er auch als Komponist tätig, so komponierte er u.a. die Musik zu „Cinderella“ von Pascal Touzeau und zum Ballettabend „Upcoming Choreographers“. Bei „The Voices“ von Pascal Touzeau trat er zudem als Pianist auf. Weitere Kompositionen schuf er für „Die Dunkelheit des Lichts“ für die Delattre Dance Company an den Mainzer Kammerspielen, für die Schauspielproduktionen „Schmetterlinge sind frei“ und „Frühstück bei Tiffany“ an der Burghofbühne Dinslaken sowie „Gift“ am Staatstheater Mainz. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Christian Grifa als Repetitor beim Ballett am Rhein engagiert, wo er solistisch auch mit einem der Klavierparts in Kurt Jooss‘ Ballett „Der Grüne Tisch“ zu erleben war und 2016/17 das Klavier- und Cembalo-Solo in Alfred Schnittkes Concerto grosso Nr. 1 in b.30 übernimmt.

Pianist Christian Grifa comes from San Giovanni Rotondo in Italy, and in the course of his training attended master classes of Marcello Abbado, Vincenzo Balzani, Michele Marvulli, Franco Scala and François-Joël Thiollier. During his most recent engagement as coach-pianist for the ballet of the theatre in Mainz, he was also active as composer for various ballet projects, for instance composing the scores for Pascal Touzeau’s “Cinderella” and for the evening “Upcoming Choreographers”. In Pascal Touzeau’s “The Voices” he also performed as pianist. Other compositions included “Die Dunkelheit des Lichts” for the Delattre Dance Company at the Kammerspiele in Mainz, the production “Schmetterlinge sind frei” and “Frühstück bei Tiffany” for the Burghof stage in Dinslaken and “Gift” for the Staatstheater Mainz. As from the 2015/16 season Christian Grifa has a contract with Ballett am Main as ballet pianist. He played one of the piano parts in Kurt Jooss’ ballet “The Green Table” in b.27, in the 2016/17 follows the solo piano and cembalo in Alfred Schnittke’s Concerto grosso No 1 in b.30.