Profil

Susan Maclean

Susan Maclean

Die Mezzosopranistin Susan Maclean studierte in Minnesota und war Mitglied des Opernstudios Zürich. Nach Stationen am Theater Bielefeld, in Kaiserslautern, Mannheim und Leipzig wechselte sie 2010 in das Ensemble der Deutschen Oper am Rhein. Zu ihrem Repertoire gehören u.a. die Wagner-Partien Ortrud („Lohengrin“), Venus („Tannhäuser“), Brangäne („Tristan und Isolde“), Fricka, Erda und Waltraute („Der Ring des Nibelungen“), Verdis Amneris („Aida“) und Eboli („Don Carlo“), Didon (Berlioz „Les Troyens“), Fürstin (Puccini „Suor Angelica“), Strauss’ Amme („Die Frau ohne Schatten“), Annina („Der Rosenkavalier“), Adelaide („Arabella“), Marie (Berg „Wozzeck“), Baba the Turk (Strawinsky „The Rake’s Progress“), Wirtin/Äbtissin (Prokofjew „Der feurige Engel“) und Gertrud (Humperdinck „Hänsel und Gretel“). Wichtige Debüts waren 2008 an der Bayerischen Staatsoper in München und 2010 bei den Bayreuther Festspielen, wo sie auch 2011 und 2012 als Kundry zu erleben war. Große Erfolge feierte sie in Wolfgang Rihms „Das Gehege“ in Amsterdam sowie als Kundry und Geneviève (Debussy „Pelléas et Mélisande“) in Antwerpen. Weitere Gastengagements führten sie u.a. nach Dresden, Lille, Barcelona, Straßburg und Luxemburg. An der Deutschen Oper am Rhein singt Susan Maclean in der Saison 2020/21 u.a. Die Amme (Blacher „Romeo und Julia“) und sie in einer Liedmatinee sowie in „Weihnachten in Lied und Wort“ zu erleben.

Vorstellungen
    • So 25.10.2020, 11:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf – Foyer
    • Fr 06.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 14.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 20.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 27.11.2020, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mo 28.12.2020, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf