Profil

Yoav Bosidan

Yoav Bosidan

For English version please scroll down

Der gebürtige Israeli Yoav Bosidan wurde an der Thallama-Yallin School of the Arts in klassischem Tanz und Graham-Technik ausgebildet. Nach seinem Abschluss mit Auszeichnung absolvierte er ein Dance Bachelor-Programm am Koninklijk Conservatorium Den Haag und tanzte in dieser Zeit auch in Vorstellungen des Het Nationale Ballet Amsterdam. Sein erstes Engagement erhielt er 2012 beim Balletto di Firenze „KAOS“. Gleichzeitig unterrichtete und tanzte Yoav Bosidan an der Ballettakademie Lucca in Italien. 2014 folgte ein Engagement beim Israel Ballet unter der Direktion von Ido Tadmor, 2015 wechselte er als Erster Solist zum Ballet Ness Ziona. Als Ballett- und Modern Dance-Lehrer unterrichtet Yoav Bosidan in Ballettschulen sowie bei zahlreichen Sommerkursen in und um Tel Aviv. Stipendien von Eli Leon, der Keren Ronen Organisation sowie ein Keren Sharet Scholarship ermöglichten ihm die Teilnahme an Intensivkursen der American Academy of Ballet in New York und dem Koninklijk Conservatorium Den Haag. Sein Repertoire umfasst Choreographien u.a. von Mats Ek (Pas de deux aus „Giselle“), Nacho Duato („Mediterranean Sea“ und „Por Vos Muero“), David Bentley („Gallantries“), August Bournonville („Napoli“) und Marius Petipa („Dornröschen“). Seit der Spielzeit 2016/17 ist Yoav Bosidan Mitglied des Balletts am Rhein.

Israel-born Yoav Bosidan was trained in classical dance and Graham technique at the Thallama-Yallin School of the Arts. After ending his course with distinction he completed a bachelor course in dance at the Koninklijk Conservatorium of Den Haag and danced at the same time in performances of Nationale Ballet in Amsterdam. He entered his first official engagement in 2012 with the Balletto di Firenze “KAOS”. At the same time Yoav Bosidan taught and danced in Italy at the ballet academy of Lucca. 2014 brought him a contract with the Israel Ballet under its director Ido Tadmor, in 2015 he moved to the Ballet Ness Ziona with the rank of First Soloist. As an instructor in ballet and modern dance Yoav Bosidan has been teaching in ballet schools and with numerous summer courses in and around Tel Aviv. Bursaries from Eli Leon and the Keren Ronen Organisation and a Keren Sharet Scholarship enabled him to attend intensive courses of the American Academy of Ballet in New York and the Koninklijk Conservatorium of Den Haag. His repertoire comprises ballets by Mats Ek (Pas de deux from “Giselle”), Nacho Duato (“Mediterranean Sea” and “Por Vos Muero”), David Bentley (“Gallantries”), August Bournonville (“Napoli”) and Marius Petipa (“Sleeping Beauty”). Yoav Bosidan has become a member of Ballett am Rhein as from the 2016/17 season.

Vorstellungen
    • Fr 19.10.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 27.10.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 04.11.2018, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Fr 21.12.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 22.12.2018, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Mi 26.12.2018, 18:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Di 08.01.2019, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 12.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 20.01.2019, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Fr 23.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 28.11.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 01.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 09.12.2018, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mi 12.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 15.12.2018, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sa 05.01.2019, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf