Profile

Rolf Broman

Der finnische Bassbariton Rolf Broman studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki. Von 2007 bis 2009 war er Mitglied des Jungen Ensembles der Deutschen Oper am Rhein. Als festes Ensemblemitglied war er hier zwischen 2009 und 2011 u.a. in „Dialogues des Carmélites“ (Poulenc), „Salome“ (Strauss) und Billy Budd (Britten) zu erleben. Auf einige Jahre als Freiberufler folgte eine Mitgliedschaft im Ensemble des Theaters Bonn, wo er u.a. als Sarastro/Sprecher (Mozart „Die Zauberflöte“), Ramfis (Verdi „Aida“), Daland (Wagner „Der fliegende Holländer“), Wassermann (Dvorák „Rusalka“), Luther/Crespel (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), Rocco (Beethoven „Fidelio“) und Graf von Ceprano (Verdi „Rigoletto“) zu erleben war. Gastengagements führten Rolf Broman u.a. an die Finnische Nationaloper in Helsinki, die Komische Oper Berlin, das Theater Chemnitz, das Mainfranken Theater Würzburg sowie zu den finnischen Savonlinna Opernfestspielen. An die Deutsche Oper am Rhein kehrt er 2019/20 als Sarastro in „Die Zauberflöte für Kinder“ (nach Mozart) zurück.

Homepage

www.operamrhein.de/