Profiel

Klaus Grünberg

Klaus Grünberg

Klaus Grünberg stammt aus Hamburg. Seit seinem Studium bei Erich Wonder in Wien arbeitet er als Bühnenbildner und Lichtdesigner an zahlreichen Theatern und Opernhäusern in Europa, Kuwait und Buenos Aires mit Regisseuren wie Sebastian Baumgarten, André Wilms, Thilo Reinhardt, Antoine Gindt, Christof Nel und Heiner Goebbels. Eine enge künstlerische Partnerschaft verbindet ihn mit Tatjana Gürbaca und Barrie Kosky, für den er u.a. die Bühnenbilder und Lightdesigns zu „L’Orfeo“ an der Berliner Staatsoper, „Figaros Hochzeit“, „Iphigenie auf Tauris“, „Kiss me, Kate“ „Ball im Savoy“ und „Pelléas et Mélisande“ an der Komischen Oper Berlin, „Lohengrin“ an der Wiener Staatsoper, „Der fliegende Holländer“ sowie „Tristan und Isolde“ am Aalto Theater Essen und „Der Ring des Nibelungen“ an der Niedersächsischen Staatsoper Hannover entwarf. Weltweit zu sehen waren seine Zusammenarbeiten mit dem Komponisten und Regisseur Heiner Goebbels. Zu seinen neuesten Arbeiten zählen „Die Nase“ am Royal Opera House London, „Macbeth“ am Zürcher Opernhaus, „Simplicius Simplicissimus“ am Theater Bremen, „Der Freischütz“ am Aalto Theater Essen und „Momentum“ am Düsseldorfer Schauspielhaus. 1999 eröffnete Klaus Grünberg das MOMOLMA (museum of more or less modern art).

Homepage

www.klausgruenberg.de/
Vorstellungen
    • Fri 06.03.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sun 08.03.2020, 18:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Thu 12.03.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sun 05.04.2020, 18:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sat 02.05.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf