Profiel

Nikoloz Lagvilava

Nikoloz Lagvilava

Der Bariton Nikoloz Lagvilava studierte in seiner Heimatstadt Tiflis und an der Accademia des Teatro alla Scala in Mailand. Er war Ensemblemitglied der Georgischen Nationaloper Tiflis, seit der Saison 2017/2018 ist er fest am Aalto-Theater Essen engagiert. Sein Repertoire umfasst Partien wie Alfio (Mascagni „Cavalleria rusticana“), Barnaba (Ponchielli „La Gioconda“), Conte di Luna (Verdi „Il trovatore“), Amonasro (Verdi „Aida“), Renato (Verdi „Un ballo in maschera“), Jago (Verdi „Otello“), Don Carlo (Verdi „La forza del destino“), Giorgio Germont (Verdi „La traviata“), Rigoletto (Verdi), Nabucco (Verdi), Gianni Schicchi (Puccini), Scarpia (Puccini „Tosca“), Sharpless (Puccini „Madama Butterfly“) oder Escamillo (Bizet „Carmen“). Regelmäßig ist Nikoloz Lavilava am Bolschoi-Theater Moskau, dem slowakischen Nationaltheater Bratislava, der Malmö Opera, Den Norske Opera Oslo, den Opernhäusern in Lille und Dijon und an der Komischen Oper Berlin zu Gast.
An der Deutschen Oper am Rhein debütierte er 2017/18 als Scarpia, mit dieser Partie kehrt er auch in dieser Saison an den Rhein zurück. Gastengagements führen Nikoloz Lagvilava 2019/20 zudem als Scarpia und Amonasro an die Staatsoper Hannover, als Nabucco an die Polnische Nationaloper sowie als Rigoletto an die Komische Oper Berlin.

Vorstellungen
    • Thu 02.04.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Sat 16.05.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf
    • Wed 03.06.2020, 19:30 uur
      Opernhaus Düsseldorf