Profiel

Volker Philippi

Volker Philippi

Der Bassist Volker Philippi studierte Gesang an der Musikhochschule Köln bei Prof. Phillip Langshaw und Prof. Kurt Moll. Von der Oper Bonn wechselte er 2001/02 an das Saarländische Staatstheater Saarbrücken, wo er u.a. als Mitjuch und Tschernjakowskij (Tschaikowskij „Boris Godunow“), Budivoj (Smetana „Dalibor“), Haraschta (Janácek „Das schlaue Füchslein“), Herr Reich (Nicolai „Die lustigen Weiber von Windsor“), Crespel (Offenbach „Hoffmanns Erzählungen“), Roucher (Giordano „Andrea Chenier“), Ferrando (Verdi „Il trovatore“), Daland (Wagner „Der fliegende Holländer“) und Raimondo (Donizetti „Lucia di Lammermoor“) zu hören war. Gastengagements führten ihn nach Weimar, Mainz, Freiburg, Köln, Hamburg und München sowie zu den Ostseefestspielen Rügen als Sarastro (Mozart „Die Zauberflöte“). 2003 wurde er mit dem Stipendium des Richard Wagner Verbandes Saarland ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2005/06 ist Volker Philippi Mitglied des Chors der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf Duisburg. 2011/12 verpflichtete ihn das Ausbildungsmusikkorps der Bundeswehr als Dozenten für Atemtechnik und Stimmbildung an die Militärmusikakademie Hilden bei Düsseldorf.

Homepage

www.operamrhein.de/
Vorstellungen