Emmanuel Landry

Der Lichtdesigner Emmanuel Landry blickt auf jahrzehntelange Erfahrung im Kulturbereich und der Eventindustrie zurück. 2011 wurde er Leiter der Beleuchtungsabteilung am Berger Cultural Center in Rivière-du-Loup (Kanada), 2017 Leitender Lichtdesigner und Assistent der Technischen Direktion am Rialto Theater in Montréal. Außerdem arbeitete er als Leitender Lichtdesigner für den in Montréal stationierten Cirque Noveau Cirque Éloize, den er auch auf diverse Welttourneen begleitete. 2018 erfolgte seine Ernennung zum Leitenden Lichtdesigner für das Théâtre du Nouveau Monde in Montréal. Derzeit ist er seit 2021 Technischer Leiter der 1989 von Hélène Blackburn in Montréal gegründeten Tanzcompagnie Cas Public. Bereits für ihre Choreographie „Choleric“ im Rahmen des Ballettabends „Vier neue Temperamente“ gestaltete Emmanuel Landry an der Deutschen Oper am Rhein das Lichtdesign. In der Saison 2022/23 kehrt er als Lichtdesigner für Hélène Blackburns „Coppélia X Machina“ zum Ballett am Rhein zurück.
Sat 11.02.2023
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 21:15
Ballett
Im Anschluss: Nachgefragt
9983776756443322
Samstags-Abo 2
Sun 12.02.2023
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 20:15
Ballett
9983776756443322
Kleines Abo 1, Wechselnde Wochentage-Abo 4