Roy Spahn

In Frankfurt geboren, absolvierte der Bühnen- und Kostümbildner Roy Spahn zunächst sein Kunststudium in seiner Heimatstadt bei Willi Schmitt, war Preisträger des Kunstförderpreises der Stadt Frankfurt und führte von 1986 bis 1991 seine Ausbildung an der Hochschule der Künste Berlin fort. Er war Ausstattungsleiter am Jungen Theater Göttingen und von 1996 bis 2000 fester Hausbühnenbildner am Landestheater Neustrelitz. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Roman Hovenbitzer (u.a. die Bernstein-Opern „Street Scene“ in Hagen, „On the Town“ am Staatstheater Oldenburg, „I Medici“ am Theater Erfurt, „Maria Stuarda“ im estnischen Tartu, „Rigoletto“ am Theater Bielefeld, „Der fliegende Holländer“ am Theater Krefeld und Mönchengladbach) und Karoline Gruber (Rossini „Il barbiere di Siviglia“ beim Opern Festival St. Moritz, „Ein Märchen“ von Emmanuel Nuñes am Teatro São Carlos in Lissabon, R. Strauss „Ariadne auf Naxos“ an der Oper Leipzig, Henze „Elegie für junge Liebende“ am Aalto Theater Essen, Reimann „Lear“ an der Hamburgischen Staatsoper, „Lulu“ Berg an der Tokyo Nikikai Opera Foundation, u.v.m.). Zudem standen „Evita“ (Webber) in Wiesbaden und an der Staatsoperette Dresden, „Semele“ (Händel) in München, „Die Zauberflöte“ (Mozart) in Braunschweig, „Peter Grimes“ (Britten) in Nizza und in Co-Regie mit Karoline Gruber Kálmáns „Die Csárdásfürstin“ in Linz auf seinem Programm. Neben einer Vielzahl weiterer Engagements z.B. am Schauspielhaus Hamburg und an den Theatern Kassel, Bremen, Braunschweig, Luzern, Lübeck, Strasbourg und Dessau sowie am Opernhaus Zürich, entwarf er an der Staatsoper Wien die Bühne für „Orlando“ (Neuwirth) und „Der Spieler“ (Prokofjew). 2011 wurde er für sein Bühnenbild zu „Elegie für junge Liebende“ von der Zeitschrift Opernwelt als Bühnenbildner des Jahres nominiert.
An der Deutschen Oper am Rhein präsentierte er in „Platée“ von Jean-Philippe Rameau und „Don Giovanni“ (Mozart) seine Bühnenraumkonzeptionen in der Regie von Karoline Gruber.

Tue 13.12.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:45
Pay what you want! Opera
Sold outDownload iCal
Pay what you want!
Thu 22.12.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:45
Opera
9277716151403019