Ulrike Helzel

Die in Magdeburg geborene Ulrike Helzel erhielt ihre Gesangsausbildung an der Leipziger Musikhochschule. Sie wurde 1990 beim Dvořák-Wettbewerb in Karlovy Vary mit dem 2. Preis ausgezeichnet und erhielt den Händel Förderpreis der Stadt Halle. Sie war Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung und ist Ehrenmitglied des Richard-Wagner-Verbandes Magdeburg. Viele Jahre war die Mezzosopranistin Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin und der Wiener Staatsoper, wo sie die wichtigen Partien ihres Faches sang. Darüber hinaus war sie an großen nationalen und internationalen Bühnen zu Gast. In den letzten Spielzeiten war sie z.B. an der Hamburgischen Staatsoper als Marcellina (Mozart „Le nozze di Figaro“), Mutter (Humperdinck „Hänsel und Gretel“) am Royal Opera House Muscat sowie bei den Münchner Opernfestspielen in der Rolle der Mutter in der Uraufführung von Nikolaus Brass’ „Die Vorübergehenden“ zu erleben. Von 2006-2012 stand Ulrike Helzel bei den Bayreuther Festspielen als Wellgunde in Wagners „Ring“ sowie als Blumenmädchen und Knappe im „Parsifal“ auf der Bühne. Sie gastierte als Angelina (Rossinin „La Cenerentola“) am Theater Basel, als Donna Elvira (Mozart „Don Giovanni“) an der Komischen Oper Berlin und in der Titelpartie von Bizets „Carmen“ u.a. an der Semperoper Dresden, Oper Köln, dem Staatstheater Braunschweig und dem Deutschen Nationaltheater Weimar. Des Weiteren gastierte sie an der Brüsseler Oper La Monnaie, Bayerischen Staatsoper München, Oper Leipzig, Nederlandse Opera Amsterdam, am Grand Theatre de Genève, bei bei den Dresdner Musikfestspielen und beim Festival Radio France Montpellier. 2013 war die Künstlerin mit ihrem Rollendebüt als Fricka in Wagners „Das Rheingold“ unter Kirill Petrenko in Rom zu erleben. Über ihre Operntätigkeit hinaus ist Ulrike Helzel mit einem Repertoire von Bach bis ins zwanzigste Jahrhundert eine gefragte Konzertsängerin. Ab der Saison 2024/25 wird sie Ensemblemitglied der Komischen Oper Berlin sein.
An der Deutschen Oper am Rhein gastiert Ulrike Helzel als Filipjewna in Tschaikowskys „Eugen Onegin“.
Fri 19.04.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Family card Opera
10993877564524028
Fri 10.05.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
For the last time this season Opera
10993877564524028
Freitags-Abo