Bonnie Beecher

Licht / Ton / Videotechnik
Die kanadische Lichtdesignerin Bonnie Beecher ist in Toronto ansässig und gestaltete bereits in über 350 Produktionen in Schauspiel, Oper und Tanz das Licht. Ihre Arbeit war in den meisten Theatern Kanadas zu sehen, zum Beispiel beim Shaw Festival, beim Stratford Festival, der Canadian Opera, dem Opera Atelier, dem Soulpepper Theatre, dem National Arts Centre, dem National Ballet of Canada, dem Tarragon Theatre, The Segal, The Citadel und dem Ballett British Columbia. International arbeitete sie u.a. für Het Nationale Ballet, das American Ballet Theatre, der Glimmerglass Opera, der Königlichen Oper von Versaille, dem Pacific Northwest Ballet, der Royal Shakespeare Company, der New Zealand Opera, dem Ballett Dortmund, dem Royal Flanders Ballet, dem Ballet du Rhin in Mulhouse, dem Georgischen Staatsballett und dem Ballet im Revier in Gelsenkirchen. Am Stuttgart Ballett zeichnete sie sich bei sieben Weltpremieren für das Licht zuständig. Außerdem bestand von 2002 bis 2016 eine rege Zusammenarbeit zwischen ihr und dem Kevin O’Day Ballett in Mannheim, wo sie das Lichtdesign für weitere 25 Kreationen entwickelte. Bonnie Beecher wurde 15-mal für den Dora Award nominiert und ihn zweimal gewonnen.
In der Spielzeit 2021/2022 gestaltet sie das Licht für die Produktionen Geschlossene Spiele und Der Nussknacker.

Geschlos­sene Spiele

Ein Ballett von Demis Volpi nach einem Schauspiel von Julio Cortázar
Fr 17.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Sa 18.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Mi 22.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Mittwochs-Abo
Fr 24.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Freitags-Abo