Virginia Segarra Vidal

Tänzerin & Choreographin
Nach ihrer Ballettausbildung an der Escuela de Ballet Lupe in Benicarló, dem Institut del Teatre in Barcelona und an der Tanzschule María de Ávila in Zaragoza erhielt die Spanierin Virginia Segarra Vidal 2003 ihr erstes Engagement beim Ballet de Zaragoza. Anschließend folgten Gastengagements beim English National Ballet in London und Ballet de l’Opéra-Théâtre in Limoges. Von 2007 bis 2011 war Virginia Segarra Vidal beim Ballett Vorpommern unter der Leitung von Ralf Dörnen engagiert.

Seit der Spielzeit 2011/12 ist sie Mitglied des Ballett am Rhein, wo sie u.a. in Stücken von Martin Schläpfer, Antony Tudor, George Balanchine, Jerome Robbins, Marta Graham, Merce Cunningham, Hans van Manen, Mats Ek, Jiří Kylián, William Forsythe und Ohad Naharin tanzte. Mit „Posidonia“ präsentierte Virginia Segarra Vidal 2018 ihre erste Choreographie für das Ballett am Rhein im Rahmen der Plattform Choreographie „Young Moves“. In der Spielzeit 2021/22 übernahm sie außerdem die Choreographie in „Prometheus dis.order“, einer multimedialen Inszenierung von Nick und Clemens Prokop als Kooperation des Ballett am Rhein und der Tonhalle Düsseldorf. Zuletzt war sie u.a. als Pianistin in Flemming Flindts „The Lesson“, in Demis Volpis Choreographien „Der Nussknacker“ sowie in der Rolle des Angestellten in „Geschlossene Spiele“ zu sehen.

Geschlos­sene Spiele

Ein Ballett von Demis Volpi nach einem Schauspiel von Julio Cortázar
Fr 17.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Sa 18.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Mi 22.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Mittwochs-Abo
Fr 24.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Freitags-Abo