Giorgi Sturua

Giorgi Sturua, der für sein "aufkeimendes Heldenholz" gelobt wird, wird demnächst unter anderem Laca Klemeň Jenůfa an der Deutschen Oper am Rhein und Il cavaliere Renato Des Grieux Manon Lescaut am Stadttheater Klagenfurt singen. Zu seinen jüngsten Engagements zählen The Bells von Rachmaninoff mit dem Finnish Radio Symphony Orchestra, Vassili in Siberia von Giordano beim Maggio Musicale Fiorentino und Massenets Ah, tout est bien fini... O souverain aus Le Cid sowie Verdis Ciel, che feci... Ciel pietoso aus Oberto bei den St. Galler Festspielen.In der Saison 2022/23 debütiert der Tenor als Ismaele in Nabucco am Theater Biel Solothurn, als Don José in Carmen an der Oper Wrocław und als Cavaradossi in Tosca an der Oper Krakau und Wrocław.

Zu Sturuas früheren Engagements gehören seine Auftritte am Bolschoi-Theater Moskau als Don Juan in Dargomyzhskys Der steinerne Gast und Vladimir Igorevich in Fürst Igor, die Rollen des Riccardo in Un Ballo in Maschera, Alfredo in La Traviata, Turiddu in Cavaleria Rusticana und Vaudemont in Iolanta am Mikhailovsky-Theater St. Petersburg. Außerdem sang der Tenor den Abesalom in Paliashvilis Abesalom und Eteri an der Georgischen Nationaloper in Tiflis. Auf der Konzertbühne trat Sturua in Nizza (Frankreich) in der Titelrolle in Rimski-Korsakows Sadko, als Vladimir Igorevich in Fürst Igor im Brucknerhaus in Linz (Österreich) und als Sinodal in Rachmaninows Der Dämon in der Queen Elizabeth Concert Hall in London auf.

Giorgi Sturua ist Absolvent des Young Artist Program des Bolschoi-Theaters Moskau, wo er die Ausbildung unter der Leitung von Dmitry Vdovin absolvierte. Während seiner Zeit im Young Artists Program nahm Sturua an zahlreichen Aufführungen teil und trat in Recitals mit Liubov Orfenova, Semyon Skigin und Giulio Zappa auf. Er nahm an Meisterkursen mit Eva Marton, Alessandro Amoretti, Elizabeth Vidal, Makvala Kasrashvili, Paul Curran und Neil Shicoff teil. Sturua begann seine musikalische Ausbildung in seinem Heimatland Georgien an der Musikhochschule in Kutaisi. Während seines Studiums war Sturua Solist der Balanchivadze Kutaisi State Opera, wo er als Abesalom in Paliashvili's Abesalom und Eteri und im italienischen Repertoire auftrat.
Di 10.06.2025
Opernhaus Düsseldorf – Foyer
18:00 - 18:45
Opernwerkstatt Oper
Eintritt frei
So 15.06.2025
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Premiere Oper
10993877564524028
Premieren-Abo Düsseldorf
Mi 18.06.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Freundeskreispremiere Oper
9983776756443322
Neuproduktionen-Abo
Sa 21.06.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
Im Anschluss: Nachgefragt
9983776756443322
Samstags-Abo 1
So 29.06.2025
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Oper
9983776756443322
Wechselnde Wochentage-Abo 2
Di 01.07.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
9983776756443322
Fr 04.07.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
9983776756443322
Freitags-Abo
Di 08.07.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
9983776756443322
Fr 11.07.2025
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Oper
9983776756443322
Fr 26.04.2024
Theater Duisburg
19:30 - 22:15
Oper
69594939302417
Gemischtes Abo F
Do 09.05.2024
Theater Duisburg
18:30 - 21:15
Oper
69594939302417
Wechselnde Wochentage-Abo C
Sa 11.05.2024
Theater Duisburg
19:30 - 22:15
Oper
69594939302417
Samstags-Abo
So 19.05.2024
Theater Duisburg
15:00 - 17:45
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Oper
69594939302417
Sonntagnachmittags-Abo