So-Yeon Kim-von der Beck

Tänzerin
Ausgebildet in Seoul kam die Tänzerin So-Yeon Kim-Von der Beck 2005 nach Europa, um beim Ballet Black – einem Projektensemble des Royal Opera House London – mitzuwirken. 2007 wechselte sie nach Madrid und war zwei Spielzeiten am dortigen Víctor Ullate Ballet engagiert.

Zur Spielzeit 2009/10 engagierte Martin Schläpfer sie in das Ballett am Rhein, wo sie seither in zahlreichen Hauptrollen zu erleben war, darunter Ballette von Frederick Ashton, George Balanchine, Regina van Berkel, August Bournonville, Martin Chaix, Nils Christe, Hubert Essakow, Antoine Jully, William Forsythe, Jiří Kylián, Hans van Manen, Mark Morris, Jerome Robbins, Teresa Rotemberg, Martin Schläpfer, Remus Şucheană, Twyla Tharp oder Antony Tudor. Auf der Plattform Choreographie des Ballett am Rhein „Young Moves“ präsentierte So-Yeon Kim-Von der Beck nach „Zahir“ (2016) und „49“ (2017) mit „Rococo Variations“ (2019) ihre dritte Choreographie. Zuletzt tanzte sie u.a. in Twyla Tharps „Commentaries on the Floating World“ und in Choreographien von Demis Volpi die amerikanische Touristin in „Geschlossene Spiele“ sowie die Rollen Großmutter und Schneeflockenkönigin in „Der Nussknacker“.
Do 26.05.2022
Theater Duisburg
18:30 - 20:30
Ballett
67574738292317
Wechselnde Wochentage-Abo B
Fr 27.05.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 21:30
Ballett
9075695949393019
Wechselnde Wochentage-Abo 2

Geschlos­sene Spiele

Ein Ballett von Demis Volpi nach einem Schauspiel von Julio Cortázar
Fr 17.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Sa 18.06.2022
Theater im Pfalzbau, Ludwigshafen
19:30 - 20:30
Ballett
Mi 22.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Mittwochs-Abo
Fr 24.06.2022
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 20:30
Ballett
6962564942362917
Freitags-Abo