UFO – Junge Oper Urban

Partizipatives Musiktheater von und mit Jung und Alt
Musiktheater neu gedacht, nah und spannend erzählt – das alles und viel mehr gibt es in der mobilen Spielstätte der Deutschen Oper am Rhein zu sehen, die vom Architekturbüro raumlabor berlin erdacht und entworfen wurde, ermöglicht durch das „Neue Wege“-Förderprogramm des NRW KULTURsekretariats Wuppertal.

Das UFO ist ein echter Hingucker, eine Forschungsstation und ein musikalisches Klanglabor. Es will ein Ort der Begegnung sein und mit lokalen Akteur*innen kooperieren, um gemeinsam Musiktheater zu erfinden.
UFO – Gekommen um zu bleiben
„Die unbedingten Dinge“
Seit fast drei Jahren und acht Stationen heißt es inzwischen regelmäßig: Das UFO ist gelandet. Vom Duisburger Innenhafen bis Bruckhausen, von Düsseldorf Garath bis nach Golzheim.

Mit einem neuen Team bricht das UFO zu seiner nächsten Reise auf. 5 Monate wird das UFO ab jetzt in einem Stadtteil Düsseldorfs oder Duisburgs stehen und möchte ein gern gesehener Nachbar werden unter Jung und Alt.
Durch die längere Präsenz sind künstlerische Formate möglich, die das regelmäßige Beisammensein mit den Menschen und Gruppen des Stadtteils ermöglichen, sodass diese zu Ideengeber*innen und Mitgestalter*innen gemeinsamer musikalischer Projekte werden können. Nach wie vor gilt: Bitte jederzeit eintreten, wenn das Klanglabor besetzt ist.

Das Konzept
Das UFO ist angetrieben von der Interaktion zwischen der Institution Opernhaus und den Nachbarschaften. Es erforscht musiktheatrale Modelle, die Expert*innen der Oper und Expert*innen des Alltags mit ihren Geschichten, ihrer Musik und ihren Ausdrucksformen zusammenführen und verweben.

Wer lebt in dem Stadtteil?
Diese Frage stellt sich das UFO-Team schon vor der Landung, aber auch danach mit Dringlichkeit.
Je nach Bedarf vor Ort wird das UFO zum kreativen Treffpunkt, zum Safe Space, zur Wohnzimmeroper und Gesprächsplattform und öffnet sich für Aktivitäten und Themen der Anwohner*innen.

Die künstlerische Arbeit des UFO unterteilt sich in drei Bereiche:

WIR SPIELEN FÜR EUCH
Musiktheater für die umliegenden Nachbarschaften

IHR SPIELT BEI UNS
Wir laden euch ein, mit euren künstlerischen, musikalischen Projekten, Themen das UFO zu bespielen

WIR SPIELEN ZUSAMMEN
Wir entwickeln und spielen gemeinsam Musiktheater

Aber bevor das UFO unter neuer Leitung neue Stadtteile anfliegt heißt es:
UFO under construction - Hier wird für Sie gebaut.
Ab Februar 2024 spielt das UFO wieder.
Wer steckt dahinter?
Geleitet wird das Projekt von einer Doppelspitze, Theresa von Halle und Elise Schobeß, die zusammen mit der Projektassistentin Lisa Kanthack, der Dramaturgie und der Jungen Oper am Rhein Ideen für das UFO entwickeln und umsetzen. Christian von der Heide komplettiert als Veranstaltungstechniker das Kernteam an der Deutschen Oper am Rhein.
Zum Programm
Duisburg, Dellplatz

WINTERREISE
250 Duisburger*innen sowie Sänger*innen der Oper am Rhein kommen um das UFO zusammen. Frei nach Schuberts Winterreise-Zyklus erklingt eine Duisburger Version mit eigenen Songs und Neu-Arrangements.
2. März 2024, 18.00 Uhr

DUISBURG TANZT! DER FAMILIEN-TANZMARATHON
Wer tanzt, gewinnt. Zeigen Sie Ihr Können und Ihre Ausdauer beim ultimativen Familientanzmarathon auf dem Dellplatz, denn Tanzen macht glücklich. Ob groß, ob klein, ob mit dem Enkel, der Cousine oder den besten Freunden, alle sind willkommen!
16. März 2024, 15.00 Uhr

LEICHTER GETANZT ALS GESAGT
Sie tanzt wie ein flirtender Schwan. Er springt in die Höhe wie eine aufgezogene Feder. Sprechen über Tanz ist subjektive Beobachtung und Idee. „Leichter getanzt als gesagt“ ist ein interaktives Tanzerlebnis der anderen Art: Es kombiniert Sprache mit Tanz und erforscht dabei ganz spielerisch unsere Kommunikation. Zu coolen, treibenden Beats wird das Publikum selbst zum Impulsgeber für die Tänzer*innen, die beispielsweise kurze Sätze in Bewegung verwandeln. So wird jede Performance anders spannend und überraschend neu.
21. März 2024, 19.00 Uhr & 22. März 2024, 11.00 Uhr

KEINE ANGST. SAGTE DIE ANGST
Wenn es abends dunkel wird, dann ist sie da, die Angst. Ahri fallen gleich unendlich viele Dinge ein, die ihr Angst machen: Große Monster. Kleine Spinnen. Streit auf dem Schulhof. Nachrichten von Krieg und Gewalt… So kann das nicht bleiben, findet Ahri. Sie nimmt all ihren Mut zusammen und spricht ihre Angst an. Und guckt ihr in die Augen. Kann es sein, dass die Angst selbst Angst hat?
Für Publikum ab 6 Jahren
13. April 2024, 16.00 Uhr (Premiere) - weitere Aufführungen im April 2024

ICH SING DIR WAS UND DU MIR AUCH – DAS SONG DATE IM UFO
An zwei Abenden treten jeweils fünf Duisburger*innen und fünf Sänger*innen des Opernensembles der Deutschen Oper am Rhein paarweise 1:1 aufeinander und singen einander ihr Lieblingslied vor. Das Besondere: Sie können sich vorher nicht sehen und wissen nicht, was der/die andere singen wird. Das Publikum kürt am Ende sein Lieblings-Paar. Ein musikalisches Showformat mit Getränken, Glitzer und viel Musik.
3. & 4. Mai 2024, 19.00 Uhr

TRAUMREISE 3000
Wovon träumen wir? Das interaktive Stück lädt die Teilnehmer*innen dazu ein, sich mit ihrer verborgenen oder ersehnten Traumenergie zu verbinden, zusammen ins Reich der Träume aufzubrechen und neue Welten in sich und um sich herum zu entdecken.
ab 15. Mai 2024

DORT, WO DIE GERÄUSCHE NICHT SCHLAFEN WOLLEN
In einem szenischen Konzert werden die Kinder zu Entdecker*innen von Liedern, Geräuschen und Klängen und zum Mitmachen und Mitsingen eingeladen. Sie erkunden die Welt, in der die Geräusche nicht schlafen wollen, laute, leise, feine und völlig verrückte…
Für Kitagruppen mit Kindern zwischen 3 und 5 Jahren
21. & 24. Mai, jeweils 9.30 & 11.00 Uhr

RHEINGOLD 47051
Der Titel ist Programm: 47051 ist die Postleitzahl des Dellplatzes im Herzen von Duisburg. Hier entsteht, ausgehend von Richard Wagners Oper „Das Rheingold“, ein urbanes Bühnenspektakel – eine theatrale Auseinandersetzung mit heutigen Fragestellungen der Stadt Duisburg.
14., 15. & 16. Juni 2024, 18.00 Uhr


Düsseldorf

WIDERSTAND – Eröffnungskonzert der neuen UFO-Saison
Ein Chorprojekt mit Düsseldorfer*innen über Widerstandslieder aus aller Welt sowie eigens entwickelte Songs
September 2024
Kontakt

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat