19.11.2022 – 26.05.2023 / Opernstudio, Konzert

Meister­klasse

Fr 10.03.2023
maxhaus
19:30 - 21:00
Opernstudio, Konzert
mit Edith Wiens
Termine
19:30 - 20:30
Opernstudio, Konzert
mit François Le Roux
19:30 - 21:00
Opernstudio, Konzert
19:30 - 21:00
Opernstudio, Konzert
mit Edith Wiens
19:30 - 21:00
Opernstudio, Konzert
mit Ks. Gabriele Schnaut
Beschreibung
Ziel des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein ist es, hochtalentierte junge Sängerinnen und Sänger aus der ganzen Welt auf dem Weg zur künstlerischen Karriere zu fördern und ihnen eine bestmögliche Vorbereitung auf den Beruf zu ermöglichen. Dazu gehören regelmäßige Solorepetition, Repertoireaufbau, Ensembleproben, Rollenstudium, Vorsingtraining, Sprachcoaching, szenische Workshops und musikalische Meisterklassen.

Zu den beiden Studiomitgliedern Chorong Kim und Valentin Ruckebier kommen mit Beginn der Spielzeit 2022/23 fünf neue Mitglieder hinzu, die aus insgesamt über 600 internationalen Bewerbungen engagiert wurden: Die Sopranistinnen Mara Guseynova (Aserbaidschan) und Anna Sophia Theil (Deutschland), die Mezzosopranistin Verena Kronbichler und der Bariton Matteo Guerzé (beide aus Italien) und der Tenor Shenwu Ou (China).

Zum Kernprinzip des Opernstudios an der Deutschen Oper am Rhein gehört die Integration in das Ensemble und den Proben- und Vorstellungsbetrieb, um den jungen Sängerinnen und Sängern von Anfang an möglichst viel Bühnenpraxis zu ermöglichen. In dieser Spielzeit stehen die Mitglieder des Opernstudios in folgenden Produktionen auf der Bühne: „Hérodiade“, „Don Pasquale“, „Madama Butterfly“, „Die tote Stadt“, „Iwein Löwenritter“, „Macbeth“, „Hänsel und Gretel“, „Die Zauberflöte“, „Siegfried“, „Die Jungfrau von Orléans“, „Le nozze di Figaro“, „L’elisir d’amore“, „Don Giovanni“, „Das fliegende Klassenzimmer“, „Lucia di Lammermoor“, „Turandot“, „La Fille du régiment“, „La sonnambula“, „Tosca“ und „Die Fledermaus“.

Zum festen Programm des Opernstudios gehören Meisterklassen bei international renommierten Künstlerinnen und Künstlern, die jeweils eine Woche lang täglich intensiv mit dem Opernstudio arbeiten und ihre Erfahrungen als Sänger*- und Gesangslehrer*innen an die junge Generation weitergeben. Die Kurse bieten die Möglichkeit, im geschützten Raum der Meisterklasse Fragen zu stellen, Dinge auszuprobieren, bestimmte stilistische oder technische Fragen in den Fokus zu nehmen und gezielt am Repertoire zu arbeiten. Am Abschluss der einwöchigen Kurse stehen wie immer die beliebten Meisterklasse-Konzerte, in denen das Publikum einen Einblick in das erarbeitete Repertoire bekommt und die Entwicklung der jungen Talente mitverfolgen kann.
Meisterkursleiter*innen 2009–2021
— Sir Thomas Allen, Bariton
— Helmut Deutsch
— Ks. Helen Donath, Sopran
— Bernarda Fink, Mezzosopran
— Ks. Barbara Frittoli, Sopran
— Ks. Franz Grundheber, Bariton
— Stephen Harrison
— Jane Henschel, Mezzosopran
— Sabine Hartmannshenn, szenisches Training
— Gundula Hintz & Dr. Friederike Janofske, Gesangspädagogin & Mentaltrainerin
— Peter Nikolaus Kante, szenisches Training
— Cynthia Makris, Sopran
— Dame Ann Murray, Mezzosopran
— Christof Nel & Martina Jochem, szenische Analyse
— Ks. Deborah Polaski, Sopran
— Alberto Rinaldi, Bariton
— Craig Rutenberg, Studienleiter Metropolitan Opera New York
— Ks. Peter Seiffert, tenor
— Ks. Bo Skovhus, Bariton
— David Syrus, Studienleiter Royal Opera House Covent Garden
— Marius Vlad, Tenor
— Michael Volle, Bariton
— Ks. Linda Watson, Sopran
— Yaron Windmüller, Bariton
— Stephen Harrison, ehem. Operndirektor Deutsche Oper am Rhein
— Camilla Nylund, Sopran
— Konrad Jarnot, Bariton
Es gibt nichts Schöneres, als jemandem zu helfen und damit bei den jungen Sänger*innen auf offene Ohren zu stoßen.
Ks. Linda Watson
Meisterkursleiterin