Fabio Stoll

Fabio Stoll, 1984 in Frankfurt a.M. geboren, absolvierte nach einem Studium der Mediendramaturgie an der Universität in Mainz den Studiengang Dokumentarfilm und Kamera an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Zunächst arbeitete er als Kameraassistent und Operator bei Theater- und Fernsehproduktionen für Theo Bierkens, Hans Fromm und Rogier Stoffers. Als Kameramann ist er nunmehr an Spiel- und Dokumentarfilmen sowie im Bereich Virtual Reality tätig. Er übernahm u.a. die Bildgestaltung der Kinodokumentarfilme „Guerilla Köche“ und „665 Freunde“ des Regisseurs Jonas Gernstl und des Spielfilm-Debuts von Rok Bičeks „Class Enemy“. Für seine Arbeit an diesem Film erhielt Fabio Stoll in Slowenien den Vesna-Preis für die beste Bildgestaltung. Er ist außerdem verantwortlich für Lichtsetzung und Fotoscan des immersiven Mystery-Abenteuerspiels „Blautopf VR – Geheimnis der Lau“, welches mit dem Innovationspreis des Deutschen Entwicklerpreises ausgezeichnet wurde. Bei dem mehrfach preisgekrönten Fernsehfilm „Die Wannseekonferenz“ aus dem Jahr 2022 hatte er die Kameraführung der 2. Kamera inne. Seine Arbeit erstreckt sich auch auf die künstlerische Ausgestaltung von Opernproduktionen. So war er u.a. am Staatstheater Darmstadt verantwortlich für die Videogestaltung des filmischen Musiktheaters „Dichterliebe“ (Christian Jost) und entwarf bei den Bregenzer Festspielen die Videos zu „Impresario Dotcom“ (Čekovská) in der Regie von Elisabeth Stöppler, mit der er bereits mehrfach zusammenarbeitete. Zuletzt entstanden Videodesigns für Franziska Angerer am Staatstheater Darmstadt zu „The Prison“ (Smyth) und an der Deutschen Oper am Rhein zu „Das fliegende Klassenzimmer“ (Ronchetti) in der Regie von Ilaria Lanzino.
In der Saison 2024/25 setzen Fabio Stoll und Andreas Etter ihre Zusammenarbeit beim Videodesign von Verdis „Nabucco“ an der Deutschen Oper am Rhein fort.
Di 10.09.2024
Opernhaus Düsseldorf – Foyer
18:00 - 18:45
Opernwerkstatt Oper
Eintritt frei
So 15.09.2024
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Premiere Oper
9983776756443322
Premieren-Abo Düsseldorf
Sa 21.09.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
10993877564524028
Neuproduktionen-Abo
Mi 25.09.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
10993877564524028
Wechselnde Wochentage-Abo 2
So 29.09.2024
Opernhaus Düsseldorf
15:00 - 18:00
Oper
Im Anschluss: Nachgefragt
10993877564524028
Sonntagnachmittags-Abo 2
Do 03.10.2024
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Oper
10993877564524028
Donnerstags-Abo
So 06.10.2024
Opernhaus Düsseldorf
15:00 - 18:00
Oper
10993877564524028
Sonntagnachmittags-Abo 1
Sa 12.10.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
10993877564524028
Samstags-Abo 1
So 20.10.2024
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Oper
10993877564524028
Sonntags-Abo
Fr 01.11.2024
Opernhaus Düsseldorf
17:00 - 20:00
Oper
10993877564524028
Fr 08.11.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
10993877564524028
So 10.11.2024
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Oper
10993877564524028
Wechselnde Wochentage-Abo 1
Fr 06.12.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 22:30
Oper
10993877564524028
Freitags-Abo
Mi 25.12.2024
Opernhaus Düsseldorf
18:30 - 21:30
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Oper
10993877564524028