18.04.2024 / Konzert

Fokus: Paul Abraham

Gesprächskonzert zu „Märchen im Grand-Hotel“
Aus der Reihe „Kosmos Jüdische Musik“
Do 18.04.2024
Theater Duisburg – Opernfoyer
18:00 - 19:20
Konzert
Eintritt frei
Termine
Eintritt frei
Beschreibung
Wenn Paul Abraham in Berlin eine neue Operette auf die Bühne brachte, dann schaute und hörte die Weimarer Republik hin – so viel Ironie, Witz und musikalischen Charme gab’s nur bei ihm. Die Nationalsozialisten verbannten sein Werk und ihn; er überlebte, aber als gebrochener Mann. Anlässlich der Premiere seines „Märchens im Grand-Hotel“ ist es an der Zeit, seine unverwechselbar vielfältige wie lebenslustige Musik – gemeinsam mit Ensemblemitgliedern und Gästen – wiederzuentdecken.

Gesprächsgast: Henning Hagedorn, Abraham-Experte und Co-Herausgeber seiner Werke
Konzertreihe: Kosmos Jüdisches Leben
L'chaim und alles Gute!
Lieder von Gebet und Revue

Eine Reise durch die vielfältige, farbenreiche Landschaft jüdischer Musik präsentiert das Ensemble der Deutschen Oper am Rhein in diesem Konzert. Von Gebet bis Revue, von Korngold über Benatzky bis Hollaender, in Musik und Wort ist von und für jeden etwas dabei.

Theater Duisburg
Mo 15.04.2024, 19.00 Uhr
Opernhaus Düsseldorf
Mo 17.06.2024, 19.30 Uhr

—————

Fokus: Paul Abraham
Gesprächskonzert zu „Märchen im Grand-Hotel“

Wenn Paul Abraham in Berlin eine neue Operette auf die Bühne brachte, dann schaute und hörte die Weimarer Republik hin – so viel Ironie, Witz und musikalischen Charme gab’s nur bei ihm. Die Nationalsozialisten verbannten sein Werk und ihn; er überlebte, aber als gebrochener Mann. Anlässlich der Premiere seines „Märchens im Grand-Hotel“ ist es an der Zeit, seine unverwechselbar vielfältige wie lebenslustige Musik – gemeinsam mit Ensemblemitgliedern und Gästen – wiederzuentdecken.

Theater Duisburg
Do 18.04.2024, 18.00 Uhr

—————

Verstummte Stimmen
Lieder aus dem Exil

Zu allen Zeiten ist versucht worden, Musik – ob aus politischen, religiösen, ethnischen oder gesellschaftlichen Gründen – zu verbieten. Stimmen sind ausgelöscht, Künstler*innen mundtot gemacht worden. Viele von ihnen sind ins Exil – ein inneres oder äußeres – gegangen und haben dort weitergemacht! Das Ensemble der Deutschen Oper am Rhein präsentiert in diesem Konzert „Lieder aus dem Exil“ aus über 100 Jahren, u.a. von Kurt Weill, Erwin Schulhoff, Paul Abraham, Hanns Eisler und vielen mehr.

Opernhaus Düsseldorf
So 05.05.2024, 11.00 Uhr
Theater Duisburg
Do 30.05.2024, 18.30 Uhr