Oper

Forum Opernhaus der Zukunft

Eine neue Veranstaltungsreihe in Düsseldorf
Mo 29.01.2024
Opernhaus Düsseldorf – Foyer
18:30
Oper
Beschreibung
In Düsseldorf soll ein neues Opernhaus gebaut werden. Der Rat der Landeshauptstadt hat im Juni 2023 beschlossen, den Neubau an der Heinrich-Heine-Allee auf dem Standort des alten Opernhauses zu errichten. Die Ausschreibung für einen internationalen Architekturwettbewerb wird derzeit erarbeitet.

Was macht das „Opernhaus der Zukunft aus“, welche Räume braucht es, die über die Kernfunktion als zukunftsweisende Produktions- und Spielstätte für Oper und Ballett hinausweisen? Die neue Veranstaltungsreihe „Forum Opernhaus der Zukunft“ beschäftigt sich mit inhaltlichen und programmatischen Konzepten, Strategien der Öffnung und Teilhabe, der Bedeutung des Neubaus für Wirtschaft und Tourismus sowie mit den Zukunftsthemen Nachhaltigkeit und Digitalisierung rund um das kulturelle und städtebauliche Jahrhundertprojekt.

#1 - Dritte Orte (29. Januar 2024)
In der Auftaktveranstaltung ging es um die Frage, wie das Opernhaus der Zukunft als neuer „Dritter Ort“ für die diverse Stadtgesellschaft Kultur, Teilhabe und gesellschaftliches Miteinander verbinden kann.

#2 - Herausforderungen und Chancen einer internationalen Kulturstadt (18. März 2024)
Ab der zweiten Veranstaltung macht sich das „Forum Opernhaus der Zukunft" auf zu einer Tour durch die Stadt; fortan soll die Reihe an unterschiedlichen Orten in Düsseldorf stattfinden. Zunächst ging es in der Aula der Kunstakademie Düsseldorf um die "Weltstadt am Rhein?!"

#3 - Die Öffnung ist Programm (29. April 2024)
Die dritte Ausgabe der Veranstaltungsreihe, mit der wir im FFT Düsseldorf im KAP1 am Hauptbahnhof zu Gast sind, stellt künstlerische Spielplanstrategien für eine Oper der Zukunft in den Mittelpunkt. Im Opernhaus der Zukunft ist die Öffnung Programm, architektonisch wie inhaltlich. Seine Infrastruktur und technische Ausstattung bilden den Rahmen für eine Ausweitung des Programms und Kooperationen mit anderen künstlerischen Institutionen zur Ansprache neuer Publikumsgruppen.
Der Keynote-Speaker dieses Abends, Dr. Rainer Simon, hat seit 2012 als persönlicher Referent von Barrie Kosky an der Komischen Oper Berlin aktiv eine äußerst erfolgreiche programmatische Öffnung mitgestaltet. Derzeit ist er Leiter der externen Spielstätten und des Festivals "Schall & Rausch" der Komischen Oper Berlin - und wird zur Saison 2025/26 die Intendanz der Neuköllner Oper übernehmen.


#1 – Das Opernhaus als "Dritter Ort" – 29. Januar 2024
Strategien der Öffnung und Teilhabe: Das Opernhaus der Zukunft als neuer „Dritter Ort“ für die diverse Stadtgesellschaft
Keynote:
Prof. Gernot Wolfram, Hochschule Macromedia, Berlin,
„Dritte Orte: Räume für neues Miteinander“.

Informationen zum aktuellen Stand des Neubau-Projektes:
Miriam Koch, Beigeordnete der LH Düsseldorf für Kultur und Integration

Im Anschluss Gespräch mit Miriam Koch, Gernot Wolfram und

  • Ernest Ampadu, stellv. Vorsitzender, Haus der Kulturen Düsseldorf e.V.
  • Michaela Dicu, Leiterin Junge Oper am Rhein
  • Stephan Schwering, Leiter Zentralbibliothek Düsseldorf im KAP1

Moderation: Dr. Christiane Hoffmans, Autorin und Journalistin
Aufzeichnung 1: "Dritte Orte" vom 29. Januar
(Bei der Aufzeichnung kam es zu technischen Problemen. Wir bitten daher, die schlechte Qualität des Streams zu entschuldigen).
#2 – Internationale Kulturhauptstadt - 18. März 2024
Weltklasse am Rhein?! Herausforderungen und Perspektiven einer internationalen Kulturstadt
Keynote: Anna Kleeblatt, freie Kulturmanagerin und Vorsitzende der Stiftung Neues Konzerthaus München

Informationen zum aktuellen Stand des Neubau-Projektes: Miriam Koch, Beigeordnete der LH Düsseldorf für Kultur und Integration

Im Anschluss Gespräch mit Anna Kleeblatt, Miriam Koch und

  • Vitali Alekseenok, des. Chefdirigent der Deutschen Oper am Rhein
  • Michael Brill, Geschäftsführer D.Live
  • Donatella Fioretti, Rektorin der Kunstakademie Düsseldorf (angefragt)

Moderation: Hamzi Ismail
Aufzeichnung 2: "Internationale Kulturhauptstadt" vom 18. März
#3 – Die Öffnung ist Programm – 29. April 2024
Die Öffnung ist Programm.
Keynote: Dr. Rainer Simon, Leiter der externen Spielstätten und des Festivals "Schall & Rausch" der Komischen Oper Berlin, ab 2025/26 Intendant der Neuköllner Oper

Informationen zum aktuellen Stand des Neubau-Projektes: Miriam Koch, Beigeordnete der LH Düsseldorf für Kultur und Integration

Im Anschluss Gespräch mit Miriam Koch, Dr. Rainer Simon und

  • Anna Melcher, Chefdramaturgin der Deutschen Oper am Rhein
  • Niels Nuijten, künstlerischer Co-Direktor des "Opera Fast Forward" Festivals, Het Nationale Opera & Ballet Amsterdam
  • Kathrin Tiedemann, Intendantin des FFT Düsseldorf

Moderation: Hamzi Ismail
Im Opernhaus der Zukunft ist die Öffnung Programm, architektonisch wie inhaltlich. Seine Infrastruktur und technische Ausstattung bilden den Rahmen für eine programmatische Ausweitung, um den Spielplan Opern- und Ballettrepertoire um neue Formate, Klänge, Ästhetiken und Kooperationen mit anderen künstlerischen Institutionen ergänzen zu können. Doch wie genau könnte das aussehen? Welche Formate, welche Ästhetiken könnten Mitte der 2030er Jahre «State of the Art» im Musiktheater der Zukunft sein, mit welchen programmatischen Angeboten kann die Öffnung gelingen, wie können neue Publikumsgruppen angesprochen werden?

Im Mittelpunkt des «Forum Opernhaus der Zukunft» im FFT steht ein Impulsvortrag von Dr. Rainer Simon, der seit 2012 als persönlicher Referent von Barrie Kosky an der Komischen Oper Berlin aktiv die äußerst erfolgreiche programmatische Öffnung und Neupositionierung des kleinsten der drei Berliner Opernhäuser mitgestaltet hat. Derzeit experimentiert er als künstlerischer Leiter des «Schall & Rausch»-Festivals und der externen Spielstätten der in Sanierung befindlichen Komischen Oper Berlin mit neuen, ungewöhnlichen Formaten. Zur Saison 2025/26 übernimmt er die Intendanz der Neuköllner Oper.

Im anschließenden Podiumsgespräch wird es darum gehen, welche zusätzlichen Programmangebote, Formate und Konzepte sich als Impulsgeber für das Veranstaltungsangebot des Opernhauses der Zukunft eignen. Mit Dr. Rainer Simon diskutieren Kathrin Tiedemann, die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin des FFT, Anna Melcher, die Chefdramaturgin der Deutschen Oper am Rhein, sowie Miriam Koch, die Beigeordnete für Kultur und Integration der LH Düsseldorf. Aus Amsterdam kommt der künstlerische Co-Direktor des «Opera Forward Festivals» am Het Nationale Opera & Ballet Amsterdam, Niels Nuijten.
Durch den Abend führt der TV-Journalist und Moderator Hamzi Ismail.