Brent Parolin

Ballettmeister & Choreograph
Der gebürtige Kanadier Brent Parolin kann auf eine über 20-jährige Karriere in der professionellen Tanzszene zurückblicken. Der Tänzer, Lehrer, Coach und Choreograph tanzte u.a. in Werken von John Cranko, Maurice Béjart, Wayne McGregor, Christian Spuck, Demis Volpi, Kenneth MacMillan, George Balanchine und Marco Goecke. Seine Tanzausbildung begann er als Schüler der renommierten National Ballet School in Toronto, wo er u.a. mit dem Laurence Haskett und Peter Dwyer Stipendium ausgezeichnet wurde. Anschließend an seine Ausbildung siedelte er nach Stuttgart über, um dort sein Training an der John Cranko Schule weiterzuführen. Bis er 2014 zurück nach Toronto zog, wo er beim National Ballet of Canada engagiert war und an der Canada National Ballet School unterrichtete, tanzte er ab 2006 als Halbsolist beim Stuttgart Ballett.
Nachdem Brent Parolin in Stuttgart und Toronto mehrere Stücke für das Noverre: Junge Choreographen-Programm bzw. den National Ballet of Canada’s Choreographic Workshop konzipiert hatte, zeigte sich immer stärker sein Interesse für den komplexen Prozess der Stückentwicklung – vom Training über die Kreation, vom Darsteller zur Produktion. Seine Arbeit als Dozent führte ihn neben Kanada und Deutschland auch u.a. nach Japan, Taiwan und Singapur.
Seit 2020 ist Brent Parolin Ballettmeister beim Ballett am Rhein und zeichnet außerdem für die choreographische Mitarbeit in Rossinis „Il barbiere di Siviglia“ verantwortlich.

Mi 06.03.2024
Theater Duisburg
19:30 - 22:15
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Oper
69594939302417
Wechselnde Wochentage-Abo C