Mariana Dias

Tänzerin
Die Brasilianerin Mariana Dias erhielt ihre Ausbildung u.a. an der Escola Estadual de Danças Maria Olenewa, der Houston Ballet Academy in Texas und am London Studio Centre. 1998 wurde sie von Vladimir Derevianko ans Ballett der Semperoper Dresden engagiert und war dort neben Stücken von John Neumeier, Stephan Thoss und Xin Peng Wang in Uraufführungen von Mauro Bigonzetti, Ralf Dörnen, Krzystztof Pastor und Robert North zu erleben. 2001 wechselte sie an das Leipziger Ballett unter der Leitung von Uwe Scholz sowie ab 2005 unter Paul Chalmer, wo sie als Katharina in „Der Widerspenstigen Zähmung“ von John Cranko debütierte. Außerdem tanzte sie Solo- und Hauptrollen in Choreographien und Uraufführungen von Uwe Scholz, Paul Chalmer, George Balanchine und Martin Chaix.

Seit 2009 ist sie Mitglied des Ballett am Rhein. Neben zahlreichen Solorollen in Werken Martin Schläpfers erweiterte sie ihr Repertoire hier um Choreographien von beispielsweise Merce Cunningham, Mats Ek, Jiří Kylián, Hans van Manen, Twyla Tharp, Marco Goecke, und war zuletzt u.a. in Choreographien von Demis Volpi als Tante Wirbelwind in „Der Nussknacker“, in „Geschlossene Spiele“ als Kellnerin sowie in seiner Inszenierung von „Herzog Blaubarts Burg“ zu sehen. Außerdem tanzte sie in Roland Petits „Carmen”.