Pedro Maricato

Tänzer
Pedro Maricato stammt aus Brasilien. Er erhielt seine Ausbildung zum Tänzer am Pavilhão D Centro de Artes in São Paulo sowie von 2014 bis 2016 an Amanda Bennetts renommierter Ballettschule des Theater Basel. 2011 besuchte er außerdem die Brazilian Bolshoi Ballet Academy in Joinville. Er gewann Preise beim brasilianischen Festival de Dança de Joinville sowie den 1. Preis bei Danzamerica in Argentinien 2013 und war im Finale des New Yorker Youth American Grand Prix. 2014 nahm Pedro Maricato am 42. Prix de Lausanne teil. Es folgte 2016 ein Engagement bei den von Rémi Lartigue geleiteten Ballets de France in Toulouse, wo er u.a. mit dem Grand Pas de deux aus „Coppélia“ zu erleben war und in Choreographien von Mauro de Candia, Michel Forthergill, Mario Piazza und Michael Pink tanzte. Seit der Spielzeit 2017/18 ist Pedro Maricato Mitglied der Compagnie des Ballett am Rhein. Zuletzt tanzte er hier u.a. in Demis Volpis Choreographien „A simple piece“, in „Der Nussknacker“ den Begleiter der Schneeflockenkönigin und die Rolle des Kunden in „Geschlossene Spiele“ sowie Lobosch in „Krabat". Zudem tanzte er in Aszure Bartons „Come In“, Twyla Tharps „Commentaries on the Floating World“, „Don't look at the jar" von Gil Harush, „Choleric" von Hélène Blackburn, „Phlegmatic summer" von Michèle Anne de Mey und „Le sacre du printemps" von Marcos Morau.
Fr 23.02.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 21:30
Audiodeskription Ballett
Im Anschluss: Nachgefragt
9983776756443322
Freitags-Abo
Sa 24.02.2024
Opernhaus Düsseldorf
19:30 - 21:30
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Ballett
9983776756443322
Ballett-Abo 2