Profil

Mark Schachtsiek

Mark Schachtsiek

Mark Schachtsiek war bereits parallel zum Studium mehrfach an der Staatsoper Unter den Linden
Berlin als Dramaturgieassistent engagiert. 2008 bezogen ihn Stefan Herheim und sein Dramaturg Alexander Meier-Dörzenbach in ihren Bayreuther „Parsifal“ (Wagner) ein. 2009-2011 Dramaturg am Deutschen Nationaltheater Weimar, arbeitet er seither er u.a. kontinuierlich mit den Regisseuren Karsten Wiegand, Cordula Däuper und Eva-Maria Höckmayr. Er betreute Karsten Wiegands „Tristan“ (Wagner), „Arabella“ (Strauss), „Faust“ (Gounod), „Rigoletto“ (Verdi) und „Hänsel und Gretel“ (Humperdinck) in Weimar und am Staatstheater Darmstadt. Mit Cordula Däuper entstanden u.a. in Weimar „Glückliche Reise“ (Künneke) und „L’incoronazione di Poppea“ (Monteverdi), am Theater Koblenz „Die Fledermaus“ (Strauß), am Theater Lübeck „L’elisir d’amore“ (Donizetti) und am Nationaltheater Mannheim „Tancredi“ (Rossini). Mit Eva-Maria Höckmayr erarbeitete er für Darmstadt „Freischütz“ (Weber), „Tosca“ (Puccini) und „Die Sache Makropolus“ (Janácek), für Weimar „Madama Butterfly“ (Puccini) an der Berliner Staatsoper „Die Lasttragende Liebe oder Emma und Eginhard“ (Telemann) und „L’incoronazione di Poppea“, an der Oper Graz „Entführung aus dem Serail“ (Mozart) und an der Oper Köln „Lucia di Lammermoor“ (Donizetti). Mit Lydia Steier erarbeitete er „Die lustige Witwe“ (Lehár) für Weimar und „Pique Dame“ (Tschaikowsky) für die Deutschen Oper am Rhein.

Vorstellungen
    • Mi 16.10.2019, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 08.12.2019, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg