Profil

Olga Pudova

Olga Pudova

Die in St. Petersburg geborene, vielfach für ihren Gesang ausgezeichnete Koloratursopranistin Olga Pudova studierte am dortigen Konservatorium und an der Mariinsky Theater Akademie. Am Mariinsky-Theater sang sie Contessa di Foleville (Rossini „Il viaggio a Reims“), Rosina (Rossini „Il barbiere di Siviglia“), Oscar (Verdi „Un ballo in maschera“) und Königin der Nacht (Mozart „Die Zauberflöte“) – eine Partie, mit der sie mit großem Erfolg in renommierten Opernhäusern Europas und in den USA auftritt. Sie gastierte zudem an den Staatsopern Wiens, Münchens und Berlins, am Gran Teatre del Liceu Barcelona, Teatro la Fenice Venedig, Teatro dell’Opera di Roma, der Opéra Comique und der Opéra national de Paris, an der Semperoper Dresden, der Vlaamse Opera, in Nizza, Bordeaux, Antwerpen, Riga, Budapest und Philadelphia, bei den Salzburger Festspielen, dem Edinburgh International Festival und im Festspielhaus Baden-Baden. Weitere ihrer Partien sind u.a. Lucia di Lammermoor (Donizetti), Amina (Bellini „La sonnambula“), Giunia (Mozart „Lucio Silla“), Gilda (Verdi „Rigoletto“), La Fée (Massenet „Cendrillon“), Zerbinetta (Strauss „Ariadne auf Naxos“) sowie Blonde und Konstanze (Mozart „Die Entführung aus dem Serail“) und Olympia (Offenbach „Les contes d’Hoffmann“).
2019 singt Olga Pudova u.a. die Königin der Nacht in Dresden und Dallas sowie die Zebinetta am Théâtre des Champs-Élysées in Paris. Mit dieser Partie gastiert sie erneut an der Deutschen Oper am Rhein.