Profil

Sergej Khomov

Sergej Khomow

Der Tenor Sergej Khomov studierte in seiner Heimatstadt Odessa. Seit 1991 gastierte er u.a. am Bolschoi- und Mariinsky-Theater, Teatro Colón in Buenos Aires, Teatro la Fenice in Venedig, an der Berliner Staatsoper, Wiener Volksoper sowie in Genf, Lissabon, Lyon, Genua und Amsterdam. 2010 debütierte er mit großem Erfolg am Theater Basel als Radamès in Calixto Bietos Inszenierung von Verdis „Aida“. Seit der Spielzeit 1996/97 ist er Ensemblemitglied der Deutschen Oper am Rhein. Zu seinem Repertoire gehören u.a. Verdis Alfredo („La traviata“), Riccardo („Un ballo in maschera“) und Don Carlo, Edgardo (Donizetti „Lucia di Lammermoor“), Hoffmann (Offenbach „Les Contes d’Hoffmann“), Lenski (Tschaikowsky „Eugen Onegin“), Massenets Des Grieux („Manon“) und Werther, Don José (Bizet „Carmen“), Julien (Charpentier „Louise“), Mephistopheles / Agrippa (Prokofjew „Der feurige Engel“), Prinz (Dvorák „Rusalka“), Turiddu (Mascagni „Cavalleria rusticana“), Grimaldi (Schreier „Schade dass sie eine Hure war“) und Hermann (Tschaikowsky „Pique Dame“) und Herodes (Strauss „Salome“). 2021/22 singt Sergej Khomov neben Meister Pedro (de Falla „Meister Pedros Puppenspiel“) und Ein Soldat (Ullmann „Der Kaiser von Atlantis“) an der Deutschen Oper am Rhein erneut Don José.

Vorstellungen
    • Sa 19.03.2022, 19:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Mo 18.04.2022, 18:30 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • So 08.05.2022, 15:00 Uhr
      Opernhaus Düsseldorf
    • Do 12.05.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 21.05.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • So 29.05.2022, 15:00 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 04.06.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg
    • Sa 11.06.2022, 19:30 Uhr
      Theater Duisburg