08.05.–07.07.2024 / Oper

Märchen im Grand-Hotel

Paul Abraham
Termine
19:30 - 22:30
Premiere Oper
58504233252014
Premieren-Abo Duisburg
18:30 - 21:30
Familienkarte, Zahl, so viel Du willst! Oper
Zahl, so viel Du willst!
Mit der Familienkarte 10 € für jedes eingetragene Familienmitglied
Alle Infos zur Buchung hier
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Kleines-Abo-2, Wechselnde Wochentage-Abo B
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Wechselnde Wochentage-Abo A
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Klassik Abo, Wechselnde Wochentage-Abo E
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Kleines-Abo-1, Wechselnde Wochentage-Abo D
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Wechselnde Wochentage-Abo C
19:30 - 22:30
Oper
58504233252014
Samstags-Abo
18:30 - 21:30
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit, Familienkarte Oper
58504233252014
Mit der Familienkarte 10 € für jedes eingetragene Familienmitglied
Alle Infos zur Buchung hier
Gemischtes Abo J
Beschreibung
Hollywood meets Cannes: Jazzige Operette in der Hotellobby
Lustspieloperette in zwei Akten mit einem Vor- und Nachspiel
nach Alfred Savoir von Alfred Grünwald und Dr. Fritz Löhner-Beda
Bühnenpraktische Rekonstruktion der Musik von Henning Hagedorn und Matthias Grimminger
In deutscher Sprache mit Übertiteln
ca. 3 Stunden, eine Pause
Empfohlen ab 12 Jahren
Das Leben schreibt die besten Geschichten, davon ist Marylou überzeugt. Die selbstbewusste Tochter des kurz vor der Pleite stehenden amerikanischen Filmproduzenten Makintosh reist kurzerhand über den großen Ozean und findet in einem südfranzösischen Grandhotel nicht nur das große erzählenswerte Märchen, sondern auch eine Besetzung, die Hollywood sich nicht schöner hätte ausdenken können: eine exzentrische Infantin, ihren gockelnden Verlobten und einen schmachtenden Hotelerben, der undercover als Zimmerkellner durch das Geschehen stolpert. „Klappe – die Erste“ heißt es also für den erhofften Klassenschlager, getragen von Paul Abrahams lustvoller wie vielseitiger Musik – von Walzer bis Foxtrott und Schlagern bis Stepptanz. Happy end inklusive!
Musikalische Leitung
Inszenierung
Choreographie
Steppchoreografin und choreografische Assistenz
Emma Kate Nelson
Rahmenprogramm: Kosmos Jüdische Musik
L'chaim und alles Gute!
Lieder von Gebet und Revue

Eine Reise durch die vielfältige, farbenreiche Landschaft jüdischer Musik präsentiert das Ensemble der Deutschen Oper am Rhein in diesem Konzert. Von Gebet bis Revue, von Korngold über Benatzky bis Hollaender, in Musik und Wort ist von und für jeden etwas dabei.

Theater Duisburg
Mo 15.04.2024, 19.00 Uhr
Opernhaus Düsseldorf
Mo 17.06.2024, 19.30 Uhr

—————

Fokus: Paul Abraham
Gesprächskonzert zu „Märchen im Grand-Hotel“

Wenn Paul Abraham in Berlin eine neue Operette auf die Bühne brachte, dann schaute und hörte die Weimarer Republik hin – so viel Ironie, Witz und musikalischen Charme gab’s nur bei ihm. Die Nationalsozialisten verbannten sein Werk und ihn; er überlebte, aber als gebrochener Mann. Anlässlich der Premiere seines „Märchens im Grand-Hotel“ ist es an der Zeit, seine unverwechselbar vielfältige wie lebenslustige Musik – gemeinsam mit Ensemblemitgliedern und Gästen – wiederzuentdecken.

Theater Duisburg
Do 18.04.2024, 18.00 Uhr

—————

Verstummte Stimmen
Lieder aus dem Exil

Zu allen Zeiten ist versucht worden, Musik – ob aus politischen, religiösen, ethnischen oder gesellschaftlichen Gründen – zu verbieten. Stimmen sind ausgelöscht, Künstler*innen mundtot gemacht worden. Viele von ihnen sind ins Exil – ein inneres oder äußeres – gegangen und haben dort weitergemacht! Das Ensemble der Deutschen Oper am Rhein präsentiert in diesem Konzert „Lieder aus dem Exil“ aus über 100 Jahren, u.a. von Kurt Weill, Erwin Schulhoff, Paul Abraham, Hanns Eisler und vielen mehr.

Opernhaus Düsseldorf
So 05.05.2024, 11.00 Uhr
Theater Duisburg
Do 30.05.2024, 18.30 Uhr
Besetzung
Die Infantin Isabella
Großfürst Paul
Prinz Andreas Stephan
Gräfin Inez de Ramirez
Baron Don Lossas / Barry (Schausp.)
Benny Meisenberg
Präsident Chamoix
Matard / Dryser
Joachim Gabriel Maaß
Albert
Mackintosh
Quartett Ten1
Florian Wugk
Quartett Ten2
Quartett Bariton
George Clark
Quartett Bass
Dashuai Jiao
Tänzer
Emma Kate Nelson/Madeline Ferricks-Rosevaer, Saskia Heming, Charlotte Spahn, Andrea Buret, Maximilian Vogel/Nikolai Kemeny, Pascal Schürken, Tiziano Edini, Ivan Keim

Wei­tere Empfeh­lungen